Praxis für Psychotherapie Kornelia Blum :: Göppingen/Wangen





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 









Arbeitsweisen:

•  Ressourcenorientiertes Arbeiten
Jeder von uns hat gelernt in der einen, oder anderen Weise sein Leben in die Hand zu nehmen und zu meistern. Oftmals ist uns dies gar nicht so bewusst, weil es zum „Strickmuster“ der Familie gehört, oder es mit der Zeit zum eigenen wurde. In diesen bewährten Verhaltens- und Denkweisen liegt viel Energie und Kraft, um neue Herausforderungen gut zu meistern. Darauf wird in den Gesprächen besonders fokussiert.  

•  Wertschätzende Betrachtung  
Zunächst geht es oftmals um das eigene Annehmen der aktuellen Situation, ohne sich selbst oder anderen Schuld zuzuschreiben. Mit sich selbst zunächst in Einklang zu kommen, ist oft ein großer Schritt in Richtung Lösungsstrategie für Aktuelles. 

•  Rückspiegelung und Interviews  
Durch gezieltes Fragen zu einer Thematik kann Klärung geschehen. Gehörtes wird beim Wiederholen neu und anders gehört und eventuell festgestellt, dass nicht wirklich gesagt wurde, was gesagt werden sollte!  
Missverständnisse werden so entdeckt und neue Kommunikationsmuster können eingeübt werden.

•  Analytisches Erkennen  
Analytisches Erkennen ist nicht nur auf Gesagtes begrenzt, sondern sehr viel umfassender: Wie verhalte und kleide ich mich, was drücken Gestik, Mimik und Artikulatio
n aus… Paul Watzlawick fasste es zusammen: Es gibt nicht Nicht-Kommunikation – d.h. wir teilen immer etwas von uns mit, was analysiert und im Prozess mit berücksichtigt wird.        

•  Wirkungsvolle systemische Methoden  
Sind Grundlage meiner Therapieeinheiten. Ich gehe davon aus, dass niemand in einem Vakuum existiert, sondern in unterschiedlichen Systemen agiert.

So zum Beispiel: Wie ist die Beziehung zu den Eltern, Geschwistern, Kindern und anderer Verwandtschaft, die persönlich wichtig und relevant ist. 
Ein weiterer Bereich, ist der Freizeitbereich, wo wir zum Beispiel im System Verein handeln und uns engagieren. Welche Beziehungen sind dort für mich „Schätze“, welche eher weniger erfreulich – oder gar belastend.  

Aus der Betrachtung und Analyse des Umfeldes, können gewinnbringende Beziehungen, Fähigkeiten, etc. erkannt und somit verstärkt im Alltag aktiviert und eingesetzt werden.

•  Genogramme  
Genogramme, d. h. Familienstammbäume unter bestimmten Aspekten aufzuzeichnen und somit „Schätze und Stolpersteine“ in der Herkunftsfamilie herauszufinden, ist für mich eine meiner Grundlagenmethoden.   

•  Aufstellungen  
Sind ein großartiges Hilfsmittel, um sich Ein- und Überblick zu verschaffen. Aufstellungen können persönliche Fragestellungen bearbeiten, oder einen Überblick verschaffen, wie Beziehungen untereinander im jeweiligen System gelebt werden.

•  Kreative Interventionen  
Durch Malen, Gestalten, Bewegen… Etwas räumlich darzustellen, oder physisch auszudrücken, beleuchtet weitere Aspekte bei einer Fragestellung in einem Lösungsversuch. Damit kann „inneren Anteilen“ Raum gegeben werden, um Neues zu entdecken. Aufmerksamkeit für sich selbst wird u.a. geschult anhand  innerer Bilder und Meditationen, wenn dies erwünscht ist.       

 

 

 

 

 

 

 

 

  

   

 


 

© 2012-2014 Praxis für Psychotherapie Kornelia Blum